Kontakt zu MEN VIA

MEN VIA ist telefonisch, per E-Mail und vor Ort erreichbar:

Telefon:
+43 (0) 699 17482186
Montag - Freitag, 9:00 - 17:00 Uhr

E-Mail:
kfj.via@wienkav.at

Vor Ort:
Im Männergesundheitszentrum erhalten Sie Erstinformationen und Kontakt zu MEN VIA
Journaldienst: Montag, Mittwoch, Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr

Unterstützung für Männer, die von Menschenhandel betroffen sind

Seit Dezember 2013 arbeitet das Männergesundheitszentrum im Auftrag des Sozialministeriums am Aufbau eines Unterstützungsangebots für männliche Betroffene von Menschenhandel.

Schwerpunkte sind die Schaffung der materiellen Unterstützungsmöglichkeiten und die Erarbeitung der notwendigen Kompetenzen im MEN sowie in Vernetzung und Kooperation mit zahlreichen AkteurInnen.

Ein Ziel des Pilotprojektes ist es, Betroffene zu identifizieren, entsprechend ihren Bedürfnissen zu betreuen und so zu begleiten, dass sie ihre Rechte wahrnehmen können.

Neben den psychologischen, sozialarbeiterischen und interkulturellen Kompetenzen des MEN-Teams ist die Schaffung materieller Voraussetzungen wie sicherer Unterbringungsmöglichkeiten für eine gute Betreuung Betroffener unerlässlich.

Das weiteres Projektziel ist es, einen Beitrag zur Verbesserung der Identifikation potentieller Betroffener von Menschenhandel zu leisten. Dies soll mit der Kooperation mit den zuständigen Behörden und Vernetzung mit NGOs und Sozialeinrichtungen ermöglicht werden.

Betroffene können das Männergesundheitszentrum in der Sicherheit kontaktieren, dass ihre Daten streng vertraulich behandelt und keine Schritte ohne ihr Einverständnis gesetzt werden.

Die Unterstützungsmöglichkeiten reichen von der Bereitstellung einer sicherer Notunterkunft über psychologische Intervention, sozialarbeiterische Begleitung bis hin zu psychosozialer Prozessbegleitung in Kooperation mit LEFÖ-IBF.